Informationen zum Welttag zur Bekämpfung der Wüstenbildung und Dürre

Welttag zur Bekämpfung der Wüstenbildung und DürreDurch Desertifikation (Wüstenbildung) sind mehr als 250 Millionen Menschen betroffen, sie kostet jährlich ungefähr 42 Milliarden Dollar und bedroht die Lebensgrundlage von rund 1 Milliarde Menschen. Seit 1995 findet daher am 17. Juni der Welttag zur Bekämpfung der Wüstenbildung und Dürre statt.

Die kontrolliert-biologische Landwirtschaft leistet auch hier einen wichtigen Beitrag um Wüstenbildungen und Bodenerosionen zu verhindern. So ist z.B. Bodenbegrünung und Gründüngung im Gegensatz zur konventionellen Landwirtschaft, wo oft alle Gräser und Beikräuter mit Glyphosat weggespritzt werden, in der Bio-Landwirtschaft meist sogar vorgeschrieben. Das verhindert Austrocknung und das Abwehen von Humus und sorgt für ein fruchtbares Bodenleben.

 

 

 

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Bestellen leicht gemacht
Katalog gratis anfordern!

Jetzt
Entdecken Sie unsere aktuellen Kataloge und Mailings

Besuchen Sie uns auf
Friend me on FacebookFollow me on TwitterAdd me to your circlesRSS Feed
Newsletter-Anmeldung

Jetzt
Nichts verpassen! Neuheiten, Infos, Angebote, Schnäppchen und vieles mehr - kostenlos und unverbindlich eintragen!