BioTee: Aufstrebende Staaten – steigende Teepreise

BioTee: Aufstrebende Staasten - steigende TeepreiseBioTee: Aufstrebende Staaten – steigende Teepreise

Biotee: Viele Jahre lang bewegten sich die Teepreise in recht moderatem Niveau nach oben. Dies konnten wir meist durch Wechselkursschwankungen, aber auch durch eine Verschlechterung unserer Margen und durch Rationalisierungseffekte auffangen.

In den letzten Jahren, vor allem aber in diesem Jahr, machten die Teepreise z.T. jedoch ungeheuere Preissprünge.

Ich möchte Ihnen einige Hintergrundinformationen und Erklärungen dazu liefern.

Vor allem in Indien steigt die Bevölkerungszahl steil an. So ging man noch ca. 1990 (also etwa in der Zeit, in der ich mit meiner Firma begann) davon aus, dass etwa 850 Millionen Menschen in Indien lebten. Heute, im Jahr 2012, geht man von ca. 1,3 Milliarden Einwohnern aus.

Gleichzeitig wachsen aber gerade die Wirtschaften in den Staaten der großen Teeproduzenten, wie Indien und China, sehr stark. Damit geht auch eine breitere Mittelschicht einher, die sich immer mehr leisten kann und dies auch tut. Außerdem sorgt das Wirtschaftswachstum für steigende Löhne. Da die Produktion von Qualitätstees noch immer sehr stark auf Handarbeit und damit auf einer sehr lohnkostenintensiven Arbeitsweise beruht, steigen auch die Kosten für die Teeherstellung immer weiter.

Damit nicht genug. Mehr Menschen in den Ursprungsländern bedeuten auch einen sehr viel höheren Eigenkonsum. So war z.B. noch bis vor wenigen Jahren der Teeimport nach Indien strengstens verboten, man wollte die eigene Industrie schützen.

Heute ist das alles ganz anders. Indien wird immer mehr zu einem großen Teeimporteur, denn vermutlich wären die Inder heute schon in der Lage, ihre gesamte Produktionsmenge selbst zu konsumieren.

Auch China verzeichnet ähnliche Phänomene. Waren früher hochwertige, teure Teesorten nur für den devisenbringenden Export und für eine kleine Minderheit von Bonzen vorgesehen, so hat sich mittlerweile die Lage dramatisch verändert. Viele Chinesen können es sich nun leisten, auch teure Spitzentees zu kaufen, und das machen sie auch in immer größerem Umfang.

Teilweise wird es schon schwierig, wenn wir Europäer kommen und auf den Bioanbau bestehen. Denn in China fragen die Menschen (noch) nicht nach Pestizidrückständen etc. Also besteht die Gefahr, dass der eine oder andere Anbauer angesichts der hohen Anforderungen von uns europäischen Käufern sich lieber für einen hemmungslosen „Chemieanbau“ mit höheren Ertragsmengen entscheidet, die für ihn unter dem Strich tatsächlich in einigen Fällen ein höheres Einkommen bedeuten können. Um die Umwelt kümmert man sich dann eben nicht mehr.

Um es ganz klar zu sagen: Ich missgönne keinem Inder, keinem Chinesen oder wem auch immer, dass er sich nun auch hochwertigere Tees leisten kann. Nur müssen wir Europäer eben bereit sein, deutlich höhere Preise für guten Tee und noch etwas höhere für guten Biotee zu bezahlen.

Ein weiteres Phänomen verschärft die Situation auf den Weltmärkten zusätzlich. Während der Teekonsum bei uns in Europa stagniert oder nur leicht steigt, wächst gerade in muslimisch geprägten Ländern die Bevölkerung sehr stark. Muslime trinken keinen Alkohol, dafür aber traditionell sehr viel Tee. Deshalb importieren gerade die Staaten im Mittleren und Nahen Osten überproportional viel mehr Tee als noch vor einigen Jahren. Auch andere, überwiegend muslimisch geprägte Staaten wie in Nordafrika, Indonesien usw. konsumieren immer größere Teemengen.

Überdies kam es gerade in diesem Jahr in wichtigen Anbauregionen, wie z.B. Assam, zu verheerenden Überschwemmungen (bis Redaktionsschluss alleine drei große Fluten im Jahr 2012), die zu einem gravierenden Einbruch der Produktionsmengen führten. Im gerade für den deutschen Markt so wichtigen Darjeeling gab es heuer zunächst eine große Trockenheit und dann viel zuviel Regen.

Alles in allem stiegen unsere Einkaufspreise je nach Teeart und je nach Anbaugebiet zwischen 5 und teilweise fast 100%. Im Schnitt dürften es so um die 25% Preissteigerung alleine in diesem Jahr sein.

Wir bemühen uns sehr, Ihnen so wenig wie möglich davon weiterzugeben, kommen aber um Preiserhöhungen nicht mehr herum, denn an der Tee- und an der Bioqualität möchten wir genauso wenig Abstriche machen, wie an unserem jahrzehntelangem Bemühen, die Lebensqualität der Teearbeiterinnen und –arbeiter kontinuierlich zu verbessern.

 

Tee aus kontrolliert biologischem Anbau im BioTee-Shop vom OASIS-Versand!

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Bestellen leicht gemacht
Katalog gratis anfordern!

Jetzt
Entdecken Sie unsere aktuellen Kataloge und Mailings

Besuchen Sie uns auf
Friend me on FacebookFollow me on TwitterAdd me to your circlesRSS Feed
Newsletter-Anmeldung

Jetzt
Nichts verpassen! Neuheiten, Infos, Angebote, Schnäppchen und vieles mehr - kostenlos und unverbindlich eintragen!